PayPal arbeitet an Techniken, Zahlungen via Kryptowährungen zu beschleunigen

PayPal reicht entsprechenden Patentantrag beim US-Patentamt ein

Montag, 5. März 2018 10:11
PayPal - Online-Payment

SAN JOSE (IT-Times) - PayPal glaubt offenbar an die Zukunft von Kryptowährungen. Der Online-Zahlungsdienstleister arbeitet offenbar an Möglichkeiten, Zahlungsvorgänge via Kryptowährungen zu beschleunigen.

Zumindest wurde Anfang März ein Patentantrag von PayPal publik, der ein System beschreibt, wie Zahlungen in Kryptowährungen beschleunigt werden können. Bei diesem System geht es darum, dass PayPal eine Art zweites Wallet (digitale Brieftasche) mit eigenen Private Keys für Handelspartner generiert. Zur Erinnerung: Wer die Privaten Schlüssel zu einer Wallet besitzt, kontrolliert auch die Kryptowährungen, die mit dieser Adresse in Verbindung stehen.

Das System transferiert dann Private Keys in Bezug auf die exakte Summe an Kryptowährungen zwischen den beiden Handelspartnern im Hintergrund. Das Konzept zielt darauf ab, dass weder Kunden noch Geschäfte auf eine Bestätigung der Zahlungen durch den nächsten Block warten müssen.

Meldung gespeichert unter: Kryptowährung (digitale Währung, virtuelle Währung)

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...