Patentstreit: Qualcomm und Huawei stehen offenbar kurz vor der Einigung

Streit um überhöhte Lizenzgebühren für Qualcomm-Patente

Mittwoch, 7. März 2018 09:51
Qualcomm 205 Mobile Platform

NEW YORK (IT-Times) - Der von Broadcom umworbene Chip-Hersteller Qualcomm befindet sich mit der chinesischen Huawei Technologies in Gesprächen, um den laufenden Patentdisput beizulegen.

Bei den Gesprächen zwischen den beiden Firmen geht es insbesondere um die heftigen Lizenzgebühren, die Huawei auf Qualcomm-Patente zahlen soll. Die Gespräche zwischen den beiden Unternehmen gelten schon als weit fortgeschritten und könnten schon in den kommenden Wochen zum Abschluss kommen, wie das Wall Street Journal berichtet.

Qualcomm befindet sich derzeit mit großen Patentlizenzkunden im Disput. Apple hatte Qualcomm im Vorjahr wegen zu hoher Lizenzgebühren verklagt, ein weiterer nicht näher genannter Qualcomm-Lizenzkunde hatte seine Zahlungen im April 2017 eingestellt. Analysten gehen davon aus, dass es sich bei diesem Lizenzkunden um Huawei Technologies handelt.

Meldung gespeichert unter: Huawei Technologies Co.

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...