paragon muss negativen operativen Cash-Flow ausweisen

Mittwoch, 19. Januar 2011 12:48
paragon

DELBRÜCK (IT-Times) - Die paragon AG gab heute ihre Ergebnisse für das zweite Quartal 2010, sowie für das erste Halbjahr 2010 bekannt. Das Unternehmen verzeichnete im ersten Halbjahr nach Ende des Insolvenzverfahrens einen Umsatzanstieg von zehn Prozent sowie ein Ergebnis je Aktie von einem Euro.

Die paragon AG (WKN: 555869) hat im zweiten Quartal 2010 einen Umsatz von 16,55 Mio. Euro erwirtschaftet, der damit im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 15,67 Mio. Euro leicht gestiegen ist. Das EBIT ist von minus 1,58 Mio. Euro im Vorjahr auf plus 2,37 Mio. Euro gewachsen. paragon wies ein Ergebnis vor Steuern von 2,07 Mio. Euro aus (Vorjahresquartal: minus 2,71 Mio. Euro). Das Nettoergebnis lag im zweiten Quartal 2010 bei 1,14 Mio. Euro (2009: minus 2,7 Mio. Euro). Damit erhöhte sich auch das verwässerte Ergebnis je Aktie im Quartalsvergleich von minus 65 Cent 2009 auf nunmehr plus 28 Cent 2010.

Meldung gespeichert unter: paragon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...