Panne bei SchülerVZ: Daten von Nutzern landen im Internet

Montag, 19. Oktober 2009 10:40

BERLIN (IT-Times) - Nach dem Bekanntwerden der illegalen Weitergabe von Kundendaten der Deutschen Telekom AG sowie des Finanzdienstleisters AWD sorgte am Wochenende ein weiterer Datenskandal für Aufsehen. Auch im Social-Networking-Bereich gab es einen Vorfall.

So wurde bekannt, dass bei SchülerVZ, einem Ableger des Facebook-Wettbewerbers StudiVZ, Daten von tausenden Kindern und Jugendlichen entwendet wurden. Der Täter sei, so eine Meldung der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, mittlerweile identifiziert worden. Im Rahmen des Datendiebstahls seien illegal Daten aus Nutzerprofilen kopiert worden. Diese habe man dann einem weiteren Personenkreis zur Verfügung gestellt. Informationen diesbezüglich lägen aber noch nicht vor.

Meldung gespeichert unter: SchülerVZ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...