Pandora Media erwartet höhere Verluste - Aktien brechen ein

Internet-Radio

Mittwoch, 5. Dezember 2012 09:21
Pandora_logo.gif

OAKLAND (IT-Times) - Der führende amerikanische Internet-Radiosender Pandora Media hat zwar im vergangenen dritten Fiskalquartal 2013 seinen Umsatz kräftig steigern können, allerdings rechnet das Unternehmen für das Fiskaljahr 2013 mit einem höheren Verlust. Pandora Media-Aktien brechen nachbörslich um rund 18 Prozent ein.

Pandora Media (NYSE: P, WKN: A1JH3M) führt die schwächere Jahresprognose auf die Unsicherheiten im Bezug auf die US-Haushaltspolitik zurück, wodurch Werbetreibende vorsichtiger geworden sind. Insgesamt erwartet Pandora Media für das laufende Fiskaljahr 2013, welches im Januar endet, einen Nettoverlust von neun 9 bis 12 US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen an dieser Stelle zunächst einen Verlust von vier bis acht US-Cent je Aktie prognostiziert hatte.

Für das laufende dritte Fiskalquartal meldet Pandora Media einen Umsatzsprung auf 120 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Werbeerlöse kletterten um 61 Prozent auf 106,3 Mio. Dollar, während die Aboeinnahmen um 52 Prozent auf 13,7 Mio. Dollar nach oben schnellten. Die Mobile-Umsätze summierten sich im jüngsten Quartal auf 73,9 Mio. Dollar, ein Zuwachs von 112 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Pandora Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...