Pandora Media enttäuscht mit Quartalszahlen und Ausblick - Aktien brechen ein

Mittwoch, 7. März 2012 10:33
Pandora.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der Internet-Radioanbieter Pandora Media hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2012 einen deutlich höheren Verlust ausweisen müssen, als von Analysten erwartet. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor schwachen Zahlen für das laufende erste Fiskalquartal 2013. Pandora-Aktien präsentieren sich nachbörslich deutlich schwächer und brechen um rund 20 Prozent ein.

Für das vergangene Januarquartal meldet Pandora (NYSE: P, WKN: A1JH3M) einen Umsatzsprung um 71 Prozent auf 81,3 Mio. US-Dollar. Der Nettoverlust vergrößerte sich auf 8,17 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 3,91 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Verlust im jüngsten Quartal auf drei US-Cent je Aktie, Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Minus von zwei US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 83 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Pandora Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...