Panasonic legt Game-Entwicklungsprojekt ad adcta

Mittwoch, 2. März 2011 09:34
Panasonic

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Unterhaltungselektronikkonzern Panasonic wird sein Handheld-Spieleprojekt mit dem Namen „Jungle“ nicht mehr weiter verfolgen und vorerst auf Eis legen, wie Reuters meldet. Das Unternehmen hatte das Projekt erst im Oktober 2010 vorgestellt, was unter Marktbeobachtern für Verwunderung gesorgt hat.

Mit dem Gerät wollte Panasonic in direkte Konkurrenz zu Anbietern wie Microsoft, Nintendo und Sony treten. Panasonic Präsident Fumio Ohtsubo begründet die Entscheidung unter anderem mit Marktänderungen. Tatsächlich sehen Marktbeobachter die Zukunft von portablen Handheld-Konsolen vor dem Hintergrund des boomenden Smartphone- und Tablet PCs Marktes zunehmend skeptisch. (ami)

Meldung gespeichert unter: Panasonic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...