Palm mit höherem Minus

Freitag, 21. März 2003 09:35

Die weltweite Nummer eins unter den Handheld-Computerherstellern Palm (Nasdaq: PALM<PALM.NAS>, WKN: 765833<PLV1.FSE>) konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger PDA-Geräte ausliefern und musste daher auch einen herben Umsatzeinbruch hinnehmen. Gleichzeitig stiegen auch die Verluste entsprechend an. Im Einzelnen berichtet das Unternehmen für das vergangene dritte Fiskalquartal von einem Umsatzeinbruch auf 209,0 Mio. US-Dollar, nach einem Minus von 292,7 Mio. Dollar im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Restrukturierungskosten und Abschreibungen belief sich das operative Minus auf 26,5 Mio. Dollar oder 91 Cent je Aktie, nach einem Verlust von 14 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Minus zwischen 0,73 und 1,03 Dollar pro Aktie kalkuliert, womit Palm weitgehend die Erwartungen der Analysten erfüllen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...