Palm legt Windows Mobile ad acta

Dienstag, 22. September 2009 09:13
Palm

SUNNYVALE (IT-Times) - Der Smartphone-Hersteller Palm wird künftig keine Windows Mobile basierten Geräte mehr verkaufen, sondern ausschließlich auf sein eigenes Betriebssystem webOS setzen, teilt das Unternehmen mit.

Das Entwicklerteam wird sich damit ausschließlich auf die Weiterentwicklung von webOS konzentrieren, welches bereits im Palm Pre und Palm Pixi zum Einsatz kommt. Damit dürfte es für Microsoft einmal mehr schwieriger werden, seinen Marktanteil im Smartphone-Markt gegenüber aufstrebenden Betriebssystemen wie dem iPhone OS von Apple zu verteidigen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Palm und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...