Palm kann Erwartungen erfüllen

Mittwoch, 26. Juni 2002 09:13

Der weltweit führende PDA-Hersteller Palm (Nasdaq: PALM<PALM.NAS>, WKN: 931982<PLV.FSE>) kann die bereits reduzierten Erwartungen mit einem Nettoverlust von 18 Mio. Dollar oder drei US-Cents je Aktie erfüllen. Dabei konnte Palm seinen Umsatz von 165 Mio. Dollar oder im Vorjahreszeitraum, auf 233 Mio. Dollar im vergangenen Quartal steigern. Der Geschäftsbereich Software, welcher in der Einheit PalmSource neu organisiert wurde, konnte einen Umsatz von 18,7 Mio. Dollar erwirtschaften. Insgesamt konnte Palm trotz des Preiskampfes mit seinen Konkurrenten HandSpring, seine Bruttogewinnmargen bei 35 Prozent behaupten.

Darüber hinaus konnte der Handheld-Hersteller seine führende Marktposition verteidigen und seinen Marktanteile gegenüber anderen Konkurrenten weitgehend behaupten. Im vergangenen vierten Fiskalquartal lieferte das Unternehmen 900.000 Mio. Palm-Computer aus und damit nur geringfügig weniger als von Analysten erwartet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...