Overstock.com kürzt Einstellgebühren - Händleransturm

Mittwoch, 19. Januar 2005 17:15

SALT LAKE CITY - Der amerikanische Online-Discounter Overstock.com (Nasdaq: OSTK<OSTK.NAS>, WKN: 645086<OVER.FSE>) reagiert auf den Vorstoß des Konkurrenten eBay und nimmt seine Einstellgebühren um bis zu 52 Prozent zurück. Die besseren Konditionen sollen zunächst im Rahmen einer Marketingauktion vom 18. Februar bis zum 18. März gelten, um so noch mehr Händler für seine Online-Auktionsplattform gewinnen zu können. Die Einstellgebühren liegen ohnehin bereits heute etwa um 30 Prozent unter den Preisen von eBay, wie Overstock.com anmerkt.

Innerhalb von fünf Tagen, nachdem der weltweit führende Online-Auktionator eine Preiserhöhung um bis zu 60 Prozent im Bezug auf die Einstellung von Artikeln angekündigt hat, habe sich die Zahl der bei Overstock.com gestarteten Auktionen um etwa 50 Prozent erhöht, heißt es bei Overstock.com.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...