Overstock.com bleibt in den roten Zahlen

Mittwoch, 4. November 2009 10:52
Overstock_logo.gif

SALT LAKE CITY (IT-Times) - Der Online-Händler Overstock.com (Nasdaq: OSTK, WKN: 645086) muss im vergangenen dritten Quartal 2009 trotz eines Umsatzanstiegs einen Verlust ausweisen, kann aber dennoch die Markterwartungen der Analysten übertreffen.

Für das vergangene dritte Quartal 2009 meldet Overstock.com einen Umsatzanstieg um 4,4 Prozent auf 195,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 186,9 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte der Online-Händler seinen Verlust auf 787.000 Dollar oder drei US-Cent je Aktie halbieren, nachdem im Vorjahr noch ein Minus von 1,6 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Overstock.com die Markterwartungen der Analysten erfüllen, die mit einem Verlust von drei US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Overstock.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...