Österreicher initiiert Sammelklage gegen Facebook

Soziale Netzwerke

Montag, 4. August 2014 17:16
Facebook Unternehmenslogo

MENLO PARK (IT-Times) - Der Österreicher Max Schrems hat mit seiner Initiative Europe versus Facebook eine Sammelklage gegen Facebook am Handelsgericht Wien eingereicht. Er kritisiert die Datenschutz-Politik des US-amerikanischen Konzerns.

Wie am heutigen Montag bekannt wurde, hat der österreichische Jurist Max Schrems eine Sammelklage gegen Facebook eingereicht. Bisher haben sich 11.000 Menschen angeschlossen und die Zahl ist steigend. Die Klage richtet sich gegen die irische Facebook-Tochtergesellschaft Facebook Ireland Ltd., die für Facebooks Geschäfte außerhalb der US verantwortlich ist. Neben datenschutzrechtlichen Unterlassungsansprüchen wird auch Schadenersatz geltend gemacht. In erster Linie geht es der Initiative um die EU-rechtswidrige Datenpolitik von Facebook. Die Klage ist die bisher größte in puncto Datenschutz. Fraglich ist, ob Facebook sich davon beeindrucken lässt.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...