Orion Cable von Schuldenlast erdrückt

Montag, 29. Juni 2009 13:12

HANNOVER (IT-Times) - Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber Orion Cable steckt tief im Schuldensumpf. Das berichtet die Financial Times Deutschland. Insgesamt haben sich 1,8 Mrd. Euro langfristige Schulden angehäuft, die den Konzern nun zu erdrücken drohen. Es werde nach Möglichkeiten zur Umschuldung gesucht.

Wie es heißt, musste Orions Dachgesellschaft, das luxemburgische Unternehmen Escaline, in den ersten vier Monaten 2009 Zinszahlungen in Höhe von 77 Mio. Euro leisten. Der Gewinn vor Zinsen in diesem Zeitraum belief sich auf 49 Mio. Euro - die Diskrepanz ist offensichtlich. Die Kreditgeber fordern mittlerweile den Rücktritt von Orion Cable-Chef Robert Fowler. Im Gegenzug werde Bereitschaft signalisiert, Zinszahlungen zeitweise auszusetzen.

Meldung gespeichert unter: Orion Cable

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...