Orbitz verbucht höhere Verluste

Donnerstag, 8. Mai 2008 09:03
Orbitz Worldwide

CHICAGO - Der amerikanische Online-Reisespezialist Orbitz Worldwide (NYSE: OWW, WKN: A0MW5D) hat im vergangenen ersten Quartal 2008 einen erheblichen Verlust verkraften müssen, nachdem die Kosten gestiegen sind und die Buchungen insbesondere in den USA schwach waren.

Die Nettoumsätze kletterten im jüngsten Quartal um drei Prozent auf 219 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 212 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während das Inlandsgeschäft 168 Mio. Dollar zu den Gesamteinnahmen beisteuerte, trug das internationale Geschäft 51 Mio. Dollar bei. Dabei verbuchte Orbitz zunächst einen Verlust von 15 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von zehn Mio. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich im jüngsten Quartal ein angepasster Nettogewinn von 21 Mio. Dollar, nach einem Plus von 30 Mio. Dollar im Jahr vorher, womit Orbitz die Markterwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 213,9 Mio. Dollar sowie mit einem operativen Gewinn von vier US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Orbitz Worldwide

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...