Orbitz meldet höhere Verluste - Aktien unter Druck

Donnerstag, 17. Februar 2011 17:01
Orbitz Worldwide

CHICAGO (IT-Times) - Der Online-Reisedienstleister Orbitz Worldwide hat im vergangenen vierten Quartal 2010 einen höheren Verlust ausweisen müssen als im Vorjahresquartal. Insbesondere eine Goodwill-Abschreibungen sorgte für eine erhebliche Belastung des Ergebnisses. Orbitz-Aktien geben in New York im frühen Handel um rund sieben Prozent nach.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Orbitz Worldwide (WKN: A0MW5D) einen Umsatzanstieg um vier Prozent auf 182,4 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 174,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand ein Verlust von 78 Mio. Dollar oder 76 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 18,1 Mio. Dollar oder 21 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Orbitz Worldwide

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...