Orascom Telecom droht üppige Steuerforderung in Algerien

Dienstag, 29. Dezember 2009 12:03
Mobilfunk_allgemein.jpg

KAIRO (IT-Times) - Die ägyptische Orascom Telecom Holding S.A.E. (WKN: 940174) sieht sich einer Klage aus Algerien gegenüber. Der algerische Staat fordert nun eine üppige Steuernachzahlung.

Dabei sollen rund 596 Mio. US-Dollar als Steuerforderung zur Debatte stehen. Diese würden für das algerische Tochterunternehmen von Orascom Telecom fällig, so verschiedene internationale Presseberichte. Am Montag teilte Orascom Telecom indessen mit, die Forderung anfechten zu wollen. Im Vorfeld wolle man rund 20 Prozent der geforderten Summe zahlen. Dies sei nach algerischem Recht die Voraussetzung, um die Steuerforderung überhaupt anfechten zu können. Derzeit macht der algerische Markt rund 40 Prozent des Gesamtumsatzes von Orascom Telecom aus.

Meldung gespeichert unter: Orascom Telecom Media and Technology Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...