Orange vernetzt Afrika mit Glasfaserinfrastruktur

Montag, 15. Dezember 2008 11:53
Orange_logo.gif

PARIS - Orange, die Mobilfunksparte der France Telecom S.A. (WKN: 906849), hat einen neuen Auftrag an Land gezogen. Oder besser: Orange vernetzt bald einen ganzen Kontinent. Wie bekannt wurde, wird Orange 20 afrikanische Länder mit Glasfaserkabeln vernetzen, um dort so das Hochgeschwindigkeitsinternet einzuführen.

Orange schloss in diesem Zusammenhang ein „Memorandum of Understanding“ mit ACE (Africa Coast to Europe). Das Abkommen zur Zusammenarbeit umfasst die Verlegung eines 12.000 Kilometer langen Unterseekabels von Frankreich nach Gabun durch Orange. Von dort werden ab dem Jahr 2011 neben Gabun dann 19 weitere afrikanische Staaten auf das Glasfasernetz zugreifen können.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...