Orange: Keine Sorgen wegen i-mode Technologie

Dienstag, 9. April 2002 16:50

Orange SA (Paris: 007919<POGE.PSE>, WKN: 607920<OAG.ETR>): Orange, französischer Mobilfunkanbieter und France Telecom-Tochter, wird sich in den kommenden 18 Monaten im Rahmen seiner Strategie auf Europa konzentrieren. Zur Zeit wird eine zunehmende globale Expansion, zum Beispiel auf den US-amerikanischen Markt, ausgeschlossen, so der Orange Chef Jean-Francois Pontal auf dem Forrester Leadership Forum am Dienstag in Amsterdam.

In der von der KPN-Tochter e-Plus in Deutschland eingeführten i-mode Technologie sieht Pontal keine Gefahren für den Mobilfunkmarkt. Er betonte, dass es sich um einen speziell von NTT entwickelten und vermarkteten Standard handelt. Um sich jedoch erfolgreich auf dem Mobilfunkmarkt zu entwickeln, müsse eine Technologie angeboten werden, die von allen Netzen genutzt werden kann. Als Beispiel fügte Pontal die Kurznachrichten SMS an, die erst zu einem großen Erfolg wurden, nachdem sie in alle Netze verschickt werden konnten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...