Oracle verlängert sein Übernahmeangebot für PeopleSoft

Montag, 14. Juli 2003 20:39

Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.ETR>): Der US-amerikanische Softwareanbieter Oracle will sein 6,3 Milliarden US-Dollar schweres Übernahmeangebot für den Konkurrenten PeopleSoft bis zum 15. August verlängern.

Trotz der Tatsache, dass PeopleSoft seinerseits die Übernahme des Unternehmens JD Edwards durch das Department of Justice anerkannt bekommen und damit für Oracle einen weiteren Stein in den Weg gelegt hat, will Oracle an seinem Ziel der feindlichen Übernahme des kleineren Konkurrenten fest halten. Das gab ein Unternehmenssprecher heute bekannt. Eigentlich wäre die Frist für die Übernahme am 18. Juli abgelaufen. Jetzt können die Oracle-Aktionäre das 19,50 Dollar-Angebot je Aktie noch bis zum 15. August annehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...