Oracle verabschiedet sich von OpenSolaris

Montag, 16. August 2010 14:36
Oracle

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Oracle kehrt kehrt den Open-Source-Projekt OpenSolaris den Rücken und will Solaris künftig verstärkt als Enterprise Betriebssystem für Firmenkunden positionieren, wie aus einer internen Mail an Solaris-Entwickler hervorgeht, wie die Comperworld berichtet.

Die Open-Source-Lizenz CDDL soll jedoch auch künftig für den Großteil des Solaris-Quelltextes Gültigkeit haben, heißt es. Erst vor wenigen Tagen hatte Oracle-Manager John Fowler Solaris 11 angekündigt, jedoch die Zukunft von OpenSolaris offen gelassen. Oracle hatte das Betriebssystem im Zuge der Übernahme von Sun Microsystems übernommen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...