Oracle verabschiedet sich von OpenSolaris

Montag, 16. August 2010 14:36
Oracle

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Oracle kehrt kehrt den Open-Source-Projekt OpenSolaris den Rücken und will Solaris künftig verstärkt als Enterprise Betriebssystem für Firmenkunden positionieren, wie aus einer internen Mail an Solaris-Entwickler hervorgeht, wie die Comperworld berichtet.

Die Open-Source-Lizenz CDDL soll jedoch auch künftig für den Großteil des Solaris-Quelltextes Gültigkeit haben, heißt es. Erst vor wenigen Tagen hatte Oracle-Manager John Fowler Solaris 11 angekündigt, jedoch die Zukunft von OpenSolaris offen gelassen. Oracle hatte das Betriebssystem im Zuge der Übernahme von Sun Microsystems übernommen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Oracle und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...