Oracle unter Korruptionsverdacht

Mittwoch, 31. August 2011 08:38
Oracle

NEW YORK (IT-Times) - Die US-Behörden haben eine Untersuchung gegen den US-Datenbank- und Softwarehersteller Oracle eingeleitet, inwieweit das Unternehmen den Foreign Corrupt Practices Act verletzt hat, berichtet das Wall Street Journal.

Dabei geht es darum, inwieweit Oracle bei Auslandsgeschäften durch Korruption an Aufträge gekommen ist, so das Wirtschaftsblatt weiter. Der Ermittlungen konzentrieren sich dabei insbesondere auf Geschäfte in West- und Zentralafrika, wobei Oracle Behörden und Offizielle bestochen haben soll, um Aufträge der jeweiligen Regierungen zu ergattern. (ami)

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...