Oracle übertrifft Erwartungen und plant erstmals Dividende

Donnerstag, 19. März 2009 09:06
Oracle

REDWOOD SHORES - Der US-Software- und Datenbankspezialist Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) konnte im vergangenen dritten Fiskalquartal 2009 die Erwartungen des Marktes trotz eines schwierigen Wirtschaftsumfelds übertreffen. Gleichzeitig kündigte Oracle die Ausschüttung einer Quartalsdividende an.

Für das vergangene Februarquartal meldete Oracle einen Umsatzanstieg um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 5,45 Mrd. US-Dollar. Ohne Berücksichtigung von Währungseinflüssen hätten die Erlöse sogar um elf Prozent zugelegt, heißt es bei Oracle. Der US-Dollar hatte zuletzt gegen andere Währungen stark zugelegt, was jedoch die Erlöse bei Oracle geschmälert hat.

Der Gewinn schrumpfte in der zurückliegenden Periode leicht auf 1,33 Mrd. US-Dollar oder 26 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,34 Mrd. Dollar oder 26 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Oracle einen Nettogewinn von 35 US-Cent je Aktie realisieren, drei US-Cent je Aktie mehr, als Analysten im Vorfeld erwartet hatten.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...