Oracle steigt in den Hardware-Markt ein

Donnerstag, 25. September 2008 10:27
Oracle

SAN FRANCISCO - Der US-Software- und Datenbankspezialist Oracle Corp (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) bietet erstmals in seiner 31-jährigen Firmengeschichte auch Computer-Hardware an. Hierfür hat das Unternehmen eine Kooperation mit Hewlett-Packard (HP) geschlossen.

Im Rahmen der Hausmesse Oracle OpenWorld präsentierte Oracle-Gründer Larry Ellison nach 3-jähriger Entwicklungszeit mit der HP Oracle Database Machine ein neues Hardware-System, das Unternehmen dabei helfen soll, Firmendaten zu speichern und auszuwerten. Die Hardware ist mit Oracle-Software bestückt und soll nicht nur einen Performance-Vorteil bieten, sondern auch weniger Platz im Datenzentrum brauchen, so das Unternehmen. Das System soll insgesamt zehn Mal so schnell sein, als bisher verfügbare Oracle Data Warehouse-Produkte, verspricht der Softwarehesteller. Daneben stellte Oracle noch ein weiteres Speicher-Produkt (HP Oracle Exadata Storage Server) vor, welches ebenfalls von HP gefertigt wird.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...