Oracle: Keine Einigungsgespräche mit SAP

Freitag, 15. Februar 2008 10:19
Oracle

Laut Oracle-Sprecherin Deborah Hellinger befindet sich Oracle derzeit nicht in Gesprächen mit dem Walldorfer Softwarekonzern SAP AG, die Streitigkeiten im Zusammenhang mit Spionage-Vorwürfen rund um die SAP-Einheit TomorrowNow beizulegen.

Ein Gericht, welches den Fall behandelt, hat inzwischen einen Mediator bestellt, um eine außergerichtliche Einigung zu ermöglichen. Jedoch gibt sich Oracle bis dato unversöhnlich und kündigt die Einreichung einer Klage sowie weiterer Schadensersatzforderungen an. Der US-Datenbankspezialist wirft dem Walldorfer Softwarehaus vor, illegal Daten heruntergeladen zu haben.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...