Oracle kauft Acme Packet für 2,1 Mrd. US-Dollar

US-Softwarehersteller weiter auf Einkaufstour

Montag, 4. Februar 2013 15:41
ACME_Packet.gif

BEDFORD (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern und Datenbankspezialist Oracle Corp verstärkt sich durch eine weitere Übernahme und schluckt den Netzwerkausrüster Acme Packet für insgesamt 2,1 Mrd. US-Dollar.

Im Rahmen des Deals zahlt Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) 29,25 US-Dollar je ausstehende Acme Packet-Aktie und damit ein Premium von 22 Prozent gegenüber dem Acme-Schlusskurs vom vergangenen Freitag. Abzüglich der vorhandenen Barreserven wird Acme damit mit 1,7 Mrd. US-Dollar bewertet. Durch die Übernahme will Oracle sein Geschäft mit Netzwerk- und Datensicherheitsservices weiter stärken. Die von Acme entwickelten Produkte sind bei mehr als 1.900 Netzwerk- und Kommunikationsausrüstern in 107 Ländern weltweit im Einsatz.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...