Oracle: Grünes Licht für PeopleSoft-Übernahme

Freitag, 10. September 2004 09:10

Der führende Datenbankspezialist Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE>) erhält grünes Licht für die Übernahme des US-Softwarespezialisten PeopleSoft. In einer 164-seitigen Erklärung wollte ein US-Gericht den Argumenten der Antitrust-Behörde nicht folgen, wonach der Zusammenschluss von PeopleSoft und Oracle zu höheren Softwarepreisen führen würde. So kann Oracle weiter mit seiner geplanten Übernahme von PeopleSoft fortfahren.

Oracle bot zuletzt 7,7 Mrd. US-Dollar oder 21 US-Dollar je ausstehende PeopleSoft-Aktie. Nach der Entscheidung des Gerichts verlängerte Oracle erneut sein Übernahmeangebot für weitere zwei Wochen, bis zum 24. September 2004. Bis dato wurden dem Datenbankspezialisten insgesamt 26,4 Mio. PeopleSoft-Aktien oder sieben Prozent der ausstehenden Anteile angeboten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...