Oracle ersetzt Red Hat bei Yahoo

Donnerstag, 22. März 2007 00:00

NEW YORK - Die ersten Gehversuche des US-Datenbankspezialisten Oracle Corp (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE>) im Linux-Markt sind offenbar erfolgreich. Demnach verzeichnete das Oracle Linux Support Programm einen guten Start und hat gleich zu Beginn Red Hat als Supporter beim Internet-Portal Yahoo ersetzt, wie Oracle-Chef Larry Ellison erklärt.

Ellison stellte das entsprechende Programm im Oktober 2006 im Rahmen der Oracle OpenWorld Konferenz in San Francisco vor. Bis dato wurde wenig über den Erfolg des neuen Geschäfts bekannt. „Es ist erst der Anfang“, so Ellison im Rahmen der Präsentation der Zahlen für das vergangene dritte Fiskalquartal. „Wir werden nicht ein Linux-Geschäft Übernacht aufbauen“, dämpft Ellison zunächst Erwartungen auf einen schnellen Erfolg. Jedoch wolle man den weltweit besten Support in diesem Bereich bieten, heißt es bei Oracle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...