Oracle-Chef kündigt weitere Zukäufe an

Montag, 13. Oktober 2008 09:02
Oracle

Trotz der US-Konjunktur- und Bankenkrise kündigt Larry Ellison, charismatischer Chef des US-Softwareherstellers Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460), weitere Zukäufe an. Ellison äußerte sich im Rahmen der jährlichen Aktionärsversammlung am Freitag.

Oracle sieht sich besser als andere Softwarefirmen für eine schwierige Zeit gerüstet, so der Firmenchef. Sollten die Zeiten schwieriger werden, ergeben sich auch Möglichkeiten. Akquisitionen würden somit günstiger werden, glaubt der Oracle-Lenker. Insbesondere Firmen, die man bereits seit längerem im Auge hat, seien nunmehr erschwinglicher. Um welche konkreten Übernahmeziele es sich dabei handelt, ließ der Oracle-Manager offen.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...