Optus-Kauf: Schlammschlacht eröffnet

Freitag, 23. März 2001 10:51

Cable & Wireless Optus Ltd. (WKN: 917180<CWS.ETR>) Der Kampf um Australiens Mobilfunkunternehmen Cable & Wireless Optus geht in die nächste Runde und verkommt langsam aber sicher zu einer Schlammschlacht. Vodafone, einer der Bieter hat nun gegenüber der australischen Wettbewerbsbehörde geäußert, dass Singapore Telecommunications als Käufer von Optus die falsche Wahl sei.

Als Grund führte Vodafone an, dass SingTel zu klein sei und keine finanziellen Mittel habe, um das Wachstum von Optus nach dessen Kauf voranbringen zu können. Vodafone geht davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren knapp 5 Mrd. US-Dollar in Optus investiert werden müssen.

Analysten sehen in solchen Äußerungen, dass das Bietverfahren um Optus in eine nächste Runde gegangen ist. Vodafone und SingTel sind dabei die beiden Bieter, denen die größten Chancen eingeräumt werden, Optus zu übernehmen. Bislang ließen die Unternehmen noch Argumente sprechen, die jetzige Äußerung von Vodafone ist die erste, die darauf abzielt, den Konkurrenten im Bietverfahren schlecht zu machen. Analysten sehen den Vorwurf Vodafones als nicht gerechtfertigt an und gehen davon aus, dass Optus und SingTel gemeinsam sehr wohl in der Lage sein dürften, für das notwendige Wachstum in den nächsten Jahren zu sorgen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...