Openwave in Kooperation mit IBM

Montag, 6. Mai 2002 15:29

Der Spezialist für drahtlose Kommunikationstechniken Openwave Systems (Nasdaq: OPWV<OPWV.NAS>, WKN: 923088<PNC.FSE>) schliesst eine 10-jährige Kooperationsvereinbarung mit dem Computerhersteller International Business Machines (IBM) ab. In diesem Zusammenhang wollen beide Unternehmen künftig gemeinsam drahtlose Kommunikationslösungen und vor allem offene Standards entwickeln und vertreiben. Dabei sollen IBM´s Stärke im Bereich der E-Business Infrastruktur und Openwave´s Erfahrungen im Bereich Messaging und mobile Softwarelösungen kombiniert werden, um Service Providern und Telekom-Anbietern neue Umsatzquellen zu eröffnen.

Insgesamt wollen beide Firmen etwa 200 Spezialisten für dieses Projekt zur Verfügung stellen, um die geplanten Lösungen zu realisieren. Diese sollen sowohl auf Openwave´s Services OS Plattform, sowie auf IBM´s WebSphere Middleware Software basieren. Daneben sollen die von Openwave und IBM entwickelten Kommunikationslösungen für IBM´s Serverreihen pSeries und eServers optimiert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...