OpenTV mit höherem Minus

Donnerstag, 13. November 2003 09:11

Der US-Softwareentwickler und Spezialist für interaktives Fernsehen OpenTV (Nasdaq: OPTV<OPTV.NAS>, WKN: 929404<OTVA.FSE>) kann zwar seine Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern, gleichzeitig muss die Gesellschaft aber auch einen höheren Verlust hinnehmen als von der Wall Street erwartet.

So meldet OpenTV für das vergangene dritte Quartal 2003 einen Umsatzzuwachs von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei das Unternehmen 17,1 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei konnte das Unternehmen seinen Nettoverlust deutlich auf 11,9 Mio. US-Dollar oder zehn US-Cent je Aktie reduzieren, nach einem Minus von 567,8 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Die von OpenTV entwickelte Technologie kommt derzeit auf mehr als 48 Mio. set-top Boxen in 70 Ländern weltweit zum Einsatz. Allein in den USA finden sich 20 Mio. set-top Boxen mit Software aus dem Hause OpenTV.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...