Openshop verdoppelt Verluste

Freitag, 2. März 2001 11:28

Der e-Commerce Softwarehersteller Openshop (WKN: 780470<OSP.FSE>) führt zur Zeit die Flop-Liste am Neuen Markt an. Das Unternehmen gab bekannt, dass es im vergangenen Geschäftsjahr 2000 seinen Umsatz um 300 Prozent steigern und seine Verlust verdoppelt hat.

Der Hersteller für Online-Shop Lösungen meldete einen Gesamtumsatz von 6,6 Mio. Euro. Der Jahresverlust schlug mit 9,9 Mio. Euro zu buche. Openshop begründete die hohen Verluste durch die gesteigerten Investitionen im vierten Quartal aufgrund einer Strategieerweiterung. Diese Begründung wird von Markt allerdings als sehr fadenscheinig eingestuft, da ein großer Teil des Verlustes bereits in den ersten Quartalen des Jahres angefallen sei.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...