Online-Wetten vor dem Aus?

Mittwoch, 13. Dezember 2006 00:00

BERLIN - Online-Wettanbietern steht ein neuer schwerer Schlag bevor. Nach einem heutigen Bericht des Handelsblattes planen die Bundesländer über einen Staatsvertrag die Verbannung der Wettangebote aus dem Internet. Insbesondere seien davon die Fluxx AG (WKN: A0JRU6<FXXN.FSE>) und die bwin Interactive Entertainment AG (WKN: 936172<BW9.FSE>) betroffen.

Das Handelsblatt beruft sich dabei auf die Beschlussvorlage für die Ministerpräsidentenkonferenz. Den Wettanbietern werde dabei eine Übergangsfrist von einem Jahr gewährt. Ausnahmeregelungen soll es demnach trotz vorheriger Diskussionen nicht geben. Über den Staatsvertrag versuchen die einzelnen Bundesländer das Wettmonopol zu sichern. Dies sei jedoch nur tragbar, wenn die Werbung für Glücksspiele reduziert und die Spielsucht stärker bekämpft werde, so ließ das Verfassungsgericht im letzten Urteil verlauten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...