Online-Nutzung in China wächst

Freitag, 19. Januar 2001 12:24

Immer mehr Chinesen nutzen das Internet. Das ist das Ergebnis des siebten Internet-Reports, den das staatlich autorisierte Pekinger Internet-Zentrum (CNNIC) am gestrigen Mittwoch in Peking vorlegte.

Nach 8,9 Millionen Teilnehmern Ende Dezember 1999 und 16,9 Millionen Ende Juli 2000 wurden zum Stichtag 31. Dezember 2000 22,5 Millionen Personen in China gezählt, die sich trotz staatlicher Kontrollen und einschränkender Internet-Gesetze nicht davon abhalten lassen, im Internet zu surfen, zu chatten und online einzukaufen. 95% der Befragten nutzen e-Mail, 84% gaben an, vor allem nach Nachrichten und Informationen zu suchen Von November 2000 bis Anfang Januar 2001 wurden von mehreren Hundert Mitarbeitern und professionellen Umfrageteams per Telefon landesweit, im persönlichen Interview und über Internet fast 100 000 Personen befragt, nachdem frühere Umfragen, die nur online durchgeführt wurden, auf Kritik gestoßen waren. Internet-Nutzer wurden diesmal nur dann mitgezählt, wenn sie im Durchschnitt mindestens eine Stunde pro Woche online sind.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...