OmniVision überzeugt nach Gewinneinbruch mit positivem Ausblick - Aktien gefragt

Freitag, 24. Februar 2012 10:21
OmniVision.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der führende Image-Sensorhersteller OmniVision Technologies hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2012 zwar einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, gleichzeitig kann das Unternehmen aber mit einem überzeugenden Ausblick auf das laufende vierte Fiskalquartal 2012 aufwarten. OmniVision-Aktien zeigen sich nachbörslich deutlich fester und legen um rund 12 Prozent zu.

Für das vergangene Januarquartal meldet OmniVision (Nasdaq: OVTI, WKN: 936737) einen Umsatzrückgang um 30 Prozent auf 185,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 265,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn brach dabei zunächst auf 111.000 Dollar ein, nachdem der Kamera-Chiphersteller im Vorjahr noch einen Gewinn von 44,7 Mio. Dollar ausweisen konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren (Aktienkompensationen etc.) konnte OmniVision einen Nettogewinn von 13 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Analystenerwartungen der füllen, die im Vorfeld mit Einnahmen von 176,6 Mio. Dollar sowie mit einem Plus von 13 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: OmniVision Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...