OmniVision nach Buyout-Offerte gefragt

Image-Sensoren

Montag, 18. August 2014 09:43
OmniVision Technologies

SANTA CLARA (IT-Times) - Der führende Kamera-Sensorhersteller OmniVision Technologies hat in der Vorwoche eine Buyout-Offerte von einem chinesischen Konsortium erhalten. Die Offerte bewertet OmniVision mit 1,7 Mrd. US-Dollar.

Eine Investorengruppe aus China unter Führung von Hua Capital Management Ltd und der staatlichen Shanghai Pudong Science and Technology Investment Co Ltd. wollen 29 US-Dollar für eine ausstehende OmniVision-Aktie bieten. OmniVision-Aktien gingen zuletzt bei 27,26 Dollar aus dem Handel. Der amerikanische Kamera-Chiphersteller will nunmehr das Übernahmeangebot prüfen und hat zudem die US-Investmentbanken J.P. Morgan und die Anwaltskanzlei Wilson Sonsini Goodrich & Rosati hinzugezogen.

Meldung gespeichert unter: OmniVision Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...