OmniVision kündigt revolutionären Kamera-Chip an

Dienstag, 27. Mai 2008 10:12
OmniVision.gif

SUNNYVALE - Der führende US-Hersteller von Image-Sensoren, OmniVision Technologies (Nasdaq: OVTI, WKN: 936737), hat eigenen Angaben zufolge einen radikal neuen Image-Sensor entwickelt, der die Bildqualität von Handy-Kameras signifikant verbessern soll.

Der neue 8-Megapixel Image-Sensor soll insbesondere in high-end Handys im Jahr 2009 zu finden sein. Bislang werden überwiegend Handys mit einem 3-Megapixel Image-Sensor verkauft. Durch die neu entwickelte OmniBSITM Architektur sollen Auflösungen möglich sein, die bislang nur mit neuesten Digitalkameras erzielbar sind. Mit Hilfe der Backside Illumination (BSI) Technologie sei eine Miniaturisierung der Technik möglich, so dass der Einsatz in Mobiltelefone realisiert werden könne, heißt es. OmniVision hat die OmniBSI Architektur gemeinsam mit dem Chip-Hersteller und Partner Taiwan Semiconductor Manufactoring Corporation (TSMC) entwickelt.

Meldung gespeichert unter: OmniVision Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...