Olaf Wolters verlässt den BIU zum Jahresende

Dienstag, 3. Mai 2011 16:37

Olaf Wolters verlässt den Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) zum Ende des Jahres  

Berlin, 3. Mai 2011. Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) wird die Interessenvertretung der Computer- und Videospielbranche in Deutschland zum Ende des Jahres verlassen. Wie er mitteilte, wolle er sich nach sechs Jahren beim Verband neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Bis zum Ende des Jahres wird er die Geschäfte des BIU weiter lenken.  

Olaf Wolters übernahm die Geschäftsführung des BIU in 2005 nach dessen Gründung als Nachfolgeorganisation des Verbands der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD). Zu den Meilensteinen seiner Arbeit zählen die stringente Weiterentwicklung des Jugendschutzes in Deutschland mit der Übernahme und Restrukturierung der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), die Entwicklung der gamescom in Köln zur weltweit größten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung sowie die politische Etablierung der Branche durch Aktivitäten wie den Deutschen Computerspielpreis.   

Dr. Olaf Coenen, Vorstandssprecher des BIU und Geschäftsführer von Electronic Arts in Deutschland: „Olaf Wolters hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Computer- und Videospiele in der Mitte unserer Gesellschaft und nicht zuletzt auch im Deutschen Bundestag angekommen sind. Wir haben in den letzten Jahren eng zusammengearbeitet und die Branche entscheidend voran gebracht, sei es auf gesellschaftlicher, kultureller oder wirtschaftlicher Ebene. Wir bedauern seine Entscheidung, den BIU nach nunmehr sechs Jahren zu verlassen, sehr“.  

Olaf Wolters: „Nach sechs aufregenden, ereignisreichen und erfolgreichen Jahren als Geschäftsführer des Branchenverbands der Computer- und Videospielindustrie strebe ich eine neue berufliche Herausforderung an. Bis zu meinem Austrittstermin werde ich die Geschäfte des BIU in gewohnter Weise führen und den Vorstand bei der Nachbesetzung und Einarbeitung der neuen Geschäftsführung unterstützen.“ Der Wechsel in der Geschäftsführung des BIU wird von der Personalberatung Korn/Ferry International begleitet, Ansprechpartner ist Senior Client Partner Media/Entertainment Ewald Manz.  

Weitere Informationen: Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) ist der Interessenverband der Anbieter und Produzenten von Unterhaltungssoftware in Deutschland. Er organisiert die Interessen der maßgeblichen Unternehmen im Bereich der interaktiven Unterhaltung. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele.  

Kontakt: 

Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU)  

Andreas Leisdon, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  

Rungestraße 18

10179 Berlin

Tel.: ++49-30-2408779-0

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...