OKI übernimmt Sparte von Texas Industries

Freitag, 18. Februar 2005 12:03

TOKIO - Der japanische Halbleiterhersteller OKI Electric Industry Co. Ltd. (WKN: 857207<OKI.FSE>) hat die Sparte für Treiber-Chips, die in großen TFT-Monitoren benutzt werden, von Texas Instruments Japan übernommen.

Nach Unternehmensangaben von OKI wurde heute ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Der Transfer solle bis Ende März 2005 vollzogen werden, Kunden und Angestellte von TI wird das Unternehmen übernehmen. Die Akquisition ist laut Akira Kamo, Vorstand der Halbleitersparte, Teil von OKIs Wachstumsstrategie: „Mit dieser Übernahme wird unser Geschäft mit TFT/LCD-Treiberchips, die in Notebooks, Monitoren und PCs Verwendung finden, expandieren können.“ Zudem würden neue Perspektiven in der technologischen Entwicklung erschlossen. Man peile die weltweite Marktführerschaft in diesem Segment an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...