Offline-to-Online-Services: Was steckt hinter der Milliarden-Beteiligung von Alibaba an Suning?

Offline-to-Online-Services (O2O)

Montag, 10. August 2015 19:12
Alibaba

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Internet-Konzern Alibaba Group investiert mehrere Milliarden US-Dollar in die chinesische Elektronikkette Suning Commerce Group.

Demnach wird die Alibaba Group Holding Ltd. rund 4,63 Mrd. US-Dollar in die chinesische Elektronik-Handelskette Suning Commerce Group Ltd.  investieren. Die Beteiligung von Alibaba an Suning beträgt 20 Prozent.

Suning betreibt rund 1.600 landeweite Stores sowie zahlreiche After-Sales Zentren. Die Handelskette erhält im Gegenzug neue Alibaba-Aktien in Höhe von 14 Mrd. Yuan oder 1,1 Prozent der Anteile an Alibaba, so die New York Times.

Ziel des Investments von Alibaba ist es, Internetkunden mit physikalischen Stores zu verbinden und die meist umfassende Logistik-Infrastruktur von Einzelhandelsketten und Logistik-Dienstleistern zu nutzen.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...