Offiziell: AT&T bietet 48,5 Mrd. Dollar für DirecTV

Breitbandservices

Montag, 19. Mai 2014 08:27
AT&T

DALLAS (IT-Times) - Nachdem bereits in der Vorwoche über eine bevorstehende Übernahme von DirecTV durch AT&T spekuliert wurde, liegt das Übernahmeangebot von AT&T nunmehr offiziell auf den Tisch.

Der US-Mobilfunknetzbetreiber AT&T ist demnach bereit, 95 US-Dollar für eine ausstehende DirecTV-Aktie zu bezahlen. Das Angebot setzt sich aus einer Barkomponente in Höhe von 28,50 Dollar sowie 66,50 Dollar in AT&T-Aktien zusammen. DirecTV gilt als der größte TV-Satelliten-Anbieter in den USA mit rund 20 Millionen Kunden. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuer Industriegigant, der Breitband-, Mobilfunk-, Festnetztelefonie- und TV-Services anbietet. Die Übernahme wurde bereits von den Aufsichtsräten beider Firmen abgesegnet, muss allerdings noch von den US-Regulierungsbehörden genehmigt werden. DirecTV soll seinen Hauptsitz weiterhin im kalifornischen El Segundo behalten. Um grünes Licht von den Regulierungsbehörden zu erhalten, will AT&T seine 8%ige Beteiligung an America Movil, Lateinamerikas führenden Mobilfunknetzbetreiber verkaufen. DirecTV betreut 18 Millionen Kunden in Lateinamerika.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...