OfCom plant Versteigerung von Funkfrequenzen

Freitag, 7. Januar 2011 16:32
Deutsche Telekom Logo

LONDON (IT-Times)  - Großbritanniens Regulierungsbehörde OfCom plant im nächsten Jahr mehr Funkfrequenzen an Mobilfunkunternehmen zu versteigern.

Wie die OfCom mitteilte, will die britische Regulierungsbehörde mit der Versteigerung der Lizenzen für 800 MHz und 2,6 GHz Frequenzbereiche voraussichtlich Ende des Geschäftsjahres 2011/2012, das im März 2012 endet, beginnen. Mit der Ausgabe der Frequenzen wolle man dann in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2012/2013 starten, so die Nachrichtenagentur Reuters. Die Vergabe der Frequenzen dürfte vor allem für das Mobilfunkunternehmen „Everything Everywhere“, interessant sein. Hierbei handelt es sich um ein Joint Venture aus T-Mobile UK, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), und Orange UK (France Telecom), das im April 2010 gegründet wurde. Aber auch andere Unternehmen, wie Telefonica oder Vodafone werden sich an den Auktionen der Frequenzen beteiligen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...