Oeratives Margenziel von SAP in Gefahr

Mittwoch, 27. Oktober 2010 10:56
SAP Headquarter

WALLDORF (IT-Times) - Der Softwarehersteller SAP konnte im dritten Quartal den Umsatz und das operative Ergebnis steigern. Dennoch fällt die Bilanz in manchen Punkten mager aus.

Die SAP AG erwirtschaftete im dritten Quartal des Geschäftsjahres einen Gesamtumsatz von 3,003 Mrd. Euro. Der Vorjahreswert von 2,508 Mrd. Euro wurde folglich um zwanzig Prozent übertroffen. SAP teilte weiterhin mit, dass sich das Betriebsergebnis um 16 Prozent von 619 Mio. Euro auf 716 Mio. Euro verbessern konnte. Der Gewinn vor Steuern konnte ebenfalls gesteigert werden. Er lag bei 689 Mio. Euro und somit um 23 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Die operative Marge sank hingegen um 0,9 Prozentpunkte von 24,7 Prozent auf 23,8 Prozent ab. Unter dem Strich steigerte die SAP AG ihr Nettoergebnis von 447 Mio. Euro um zwölf Prozent auf 501 Mio. Euro. Ebenfalls um zwölf Prozentpunkte kletterte der (verwässerte) Gewinn je Aktie von 0,38 Euro im Jahr 2009 auf nunmehr 0,42 Euro in diesem Geschäftsjahr.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...