O2 will mit Mobilfunk-Strategie in Deutschland punkten

Mobilfunknetzbetreiber

Freitag, 7. Juni 2013 12:05
Telefonica Deutschland Unternehmenslogo

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die Telefónica Deutschland will verstärkt auf Kundenfang im Mobilfunksegment gehen. Ziel sei es, bisherige Prepaid-Nutzer von günstigen Smartphone-Angeboten zu überzeugen.

Die europäische Telekommunikationsbranche hat schon bessere Zeiten erlebt. Unter dem Kostendruck leiden die Telekommunikationsnetzbetreiber teilweise so stark, dass sie ihre Festnetze, das ehemalige Kerngeschäft abstoßen. Anstatt zu meckern, blickt Telefónica Deutschland mit seiner Mobilfunkmarke O2 erwartungsvoll in die Zukunft.

Im Rahmen der Eröffnung eines Präsentations- und Verkaufsraums in Berlin äußerte sich Telefónica Deutschland CEO René Schuster dahingehend, dass das eigentliche Geschäft im Angebot von Datendiensten liege. Sprachtelefonie und SMS, so ist der Manager überzeugt, werden in Zukunft kostenfrei angeboten werden. Und genau an diesem Punkt sieht er das Wachstumspotenzial. Bei Smartphone-Preisen, die teilweise schon zwischen 100 und 200 Euro liegen, sei die Schwelle zum Massenmarkt erreicht.

Meldung gespeichert unter: Telefonica Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...