NXP hält die Augen nach Übernahmen offen

Dienstag, 29. April 2008 17:53
STM Microelectronics

HAMBURG - Der niederländische Halbleiteranbieter NXP hat große Pläne für die Zukunft. Neben dem Verkauf von Sparten soll aber auch das Kerngeschäft durch Übernahmen gestärkt werden.

In diesen Zusammenhang fällt auch die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit ST Microelectronics (WKN: 893438), in dem das Mobilfunkgeschäft gebündelt werden soll. Für die Summe von 1,55 Mrd. US-Dollar erhält ST Microelectronics dann 80 Prozent an dem Joint Venture. Geld, das NXP wieder investieren will. Ab dem dritten Quartal 2008 wolle man auf dem Übernahmemarkt aktiv werden, so Frans van Houten von NXP gegenüber dem Handelsblatt.

Gleichzeitig geht aber auch die Konsolidierung des Unternehmens weiter. NXP kündigte am Montag an, einen Teil des Geschäfts mit elektronischen Bauteilen an Epcos verkaufen zu wollen. Es handelt sich dabei um den Bereich RF-MEMS (Radio Frequency-Micro-Electro-Mechanical Systems). Details des Kaufes sind allerdings noch nicht bekannt. Mit den Einnahmen aus beiden Geschäften will NXP dann die Sparten ausbauen, die noch zum Unternehmen gehören. Neben Halbleitern für Unterhaltungselektronik gehören dazu auch automotive Anwendungen sowie Chips aus dem Bereich Zugangskontrolle. Das langfristige Ziel bestehe darin, in jedem Bereich weltweit die Nummer eins oder zwei zu werden, so van Houten. In 70 Prozent der Geschäftsfelder sei dieses Ziel allerdings heute schon erreicht worden.

Meldung gespeichert unter: STMicroelectronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...