nVidia verschiebt Android-Spielekonsole Shield auf Juli

nVidia Shield kommt erst im Juli

Donnerstag, 27. Juni 2013 10:42
nVidia Shield

SANTA CLARA (IT-Times) - Nach der Preissenkung kommt nunmehr die Verschiebung. Nachdem der US-Grafikchiphersteller nVidia ein „mechanisches Problem“ mit seiner Android-basierten Handheld-Spielekonsole festgestellt hat, wird die Spielekonsole nunmehr erst im Juli auf den Markt kommen.

Ursprünglich sollte die nVidia Shield Spielekonsole am 27. Juni verfügbar sein, nachdem nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) in der Vorwoche den Preis für seine Handheld-Konsole von 349 auf 299 US-Dollar gesenkt hat. Mit der nVidia Shield will nVidia nicht nur einen Absatzkanal für seinen Tegra 4 Prozessor schaffen, sondern auch etablierten Handheld-Konsolen von Sony und Nintendo die Stirn bieten. Dabei hofft nVidia auf das Zugpferd Android.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...