nVidia und VMware bringen 3D-Grafiken auf den virtuellen Desktop

3D-Grafiken

Mittwoch, 26. März 2014 11:18
Nvidia Unternehmenslogo

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Grafikchiphersteller nVidia und der Virtualisierungsspezialist VMware wollen 3D-Grafiken auf dem virtuellen Desktop und in Anwendungen bringen, die über die Cloud ausgeliefert werden.

Hierfür machen die beiden Unternehmen nVidias GRID-Technik für VMware Horizon und dessen DaaS-Plattform verfügbar. Die Desktop-as-a-Service (DaaS) Plattform VMware Horizon mit nVidia GRID-Technik soll die Produktivität und die Kosten bei Firmen senken, die anspruchsvolle visuelle Computerlösungen benötigen. Mit nVidia GRID hat nVidia die Tür für kostengünstige visuelle Computing-Lösungen weit aufgestoßen. Durch die Zusammenarbeit mit VMware hofft nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) seine Lösungen auch in weitere Unternehmen bringen zu können.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...