nVidia: Umsatz schrumpft um mehr als die Hälfte - hohe Verluste

Mittwoch, 11. Februar 2009 09:59
Nvidia Unternehmenslogo

SANTA CLARA - Der weltweit führende US-Grafikchiphersteller nVidia Corp (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) ist im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 tief in die roten Zahlen gerutscht, nachdem der Umsatz infolge einer schwächeren Nachfrage von Seiten der PC-Hersteller deutlich einbrach.

So meldet das Unternehmen für das vergangene Januarquartal einen Umsatzeinbruch von 60 Prozent auf 481,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,2 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verzeichnete das Unternehmen einen Verlust von 147,7 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie, nachdem nVidia im Jahr vorher noch einen Profit von 257 Mio. Dollar oder 42 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen reduziert sich der Nettoverlust auf 18 US-Cent je Aktie, womit nVidia die Markterwartungen verfehlte. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettoverlust von neun US-Cent je Aktie, bei Einnahmen von 491 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...