nVidia sieht höhere Umsätze

Dienstag, 26. Oktober 2004 15:21

Der US-Grafikchipspezialist nVidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.FSE>) rechnet für das laufende dritte Fiskalquartal, welches im Oktober endet, mit einem höheren Umsatz als zunächst erwartet.

So hebt das Unternehmen seine Umsatzprognose auf 510 bis 515 Mio. US-Dollar an, nachdem der Grafikchip-Hersteller zunächst Einnahmen von 470 bis 502 Mio. Dollar in Aussicht gestellt hatte. Die Bruttogewinnmargen sieht nVidia zwischen 31,7 und 32,7 Prozent vom Umsatz. Detaillierte Zahlen zum vergangenen Quartal will das Unternehmen am 4. November präsentieren.

Analysten führen den erfreulichen Geschäftsverlauf nicht zuletzt auf die steigenden Absatzzahlen der Microsoft-Spielkonsole Xbox zurück. nVidia selbst sieht Marktanteilsgewinne mit seiner neuen Chip-Reihe GeForce 6 für den Erfolg verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...